Die Vorfrühlings-Zeit im Garten bietet noch Gelegenheit, den Kompost umzusetzen.

Das sollte man mindestens zweimal im Jahr tun. Es dient zur Vermischung und Zerkleinerung und führt so zur wesentlich schnelleren Verrottung.

Ein Komposthaufen im Garten dient nicht nur der Verwertung pflanzlicher Gartenabfälle, sondern liefert auch Humus für Ihre Beete.

kompost

Was alles auf den Kompost gehört oder nicht - darüber gibt es viele Abhandlungen.

Einige Tipps dazu finden Sie auf "gartenfeunde.de" im  Link  am Ende unten.

 

 

 

 

 

 

trennung

Fest steht: je vielfältiger die Pflanzenabfälle sind und je kleiner geschnitten, desto besser. Vermeiden Sie also Pflanzenreste ausschließlich einer Sorte, verwenden Sie z.B. Rasenschnitt nur in Maßen, und schneiden Sie größere Dinge klein.

Am günstigsten ist es, wenn Sie Platz für zwei Komposthaufen haben: einen aus dem laufenden Jahr und einen aus dem vergangenen Jahr. Den aus dem aktuellen Jahr schließen Sie mit dem Ende der Herbstarbeiten ab. Nach zwei, drei Monaten, im zeitigen Frühjahr, muß er dann umgesetzt, d.h. abgetragen und um eine Spatenbreite versetzt neu aufgehäuft werden. Wenn Sie ein Kompostgefäß (Komposter) nutzen, sollten Sie unten soviel wie möglich entnehmen und oben wieder aufgeben. Durch diese Tätigkeit werden nicht nur Pflanzenreste zerkleinert, sondern - und das ist noch wichtiger - alles durchmischt, so daß noch unverrottete Pflanzenteile mit Humus untermengt werden und so schneller zerfallen. Es ist kein Geheimnis, daß Kompost schneller zersetzt wird, wenn er mit Humus angeimpft wird.

Das Umsetzen sollten Sie mindestens noch einmal im späten Frühjahr wiederholen . Dann kann der Kompost bis zum Herbst ruhen und letzlich mit einem Wurfsieb von groben Teilen befreit werden. Bringen Sie ihn in dünner Schicht auf die herbstlichen Beete, dann kann der Winterfrost noch sein Werk vollenden.

Ihr Garten wird Ihnen den frischen Humus danken.

Weitere Tipps dazu finden Sie in "gartenfreunde.de"

Literatur-Tipp

A. Modery, E. Kötter: "Kompost für alle Fälle", Cadmos-Verlag 2015, 

ISBN 978-38404-7539-9,  (16,95  €)

 

trennung